Where to shop: Vintage Revivals

Vintage Revivals -Berlin, Münzstraße 5

Vintage oder Second-Hand einzukaufen hatte ich bis vor kurzem eher weniger auf dem Schirm. Bis auf Antiquitäten und etliche Gartendekorationen ist alles Neuware bei mir. Warum ich immer nur neue Sachen eingekauft habe, hat mehrere Gründe. 1. es gibt keine Vintage-Läden in meiner Region wo ich lebe, 2. die „trendige“ Kleidung war bis 2019 nach meinem Geschmack und hat sich erst über die Pandemie hinweg zum Negativen entwickelt und 3. die meisten Vintage-Läden haben keinen Onlineshop. Außerdem macht es mir einfach viel mehr Spaß, durch die Läden zu gehen anstatt alles online zu kaufen.

Um das genauer auszuführen: Ich liebe liebe liebe es, durch unbekannte Straßen (Berlins) zu stöbern und einen neuen Laden nach dem anderen zu entdecken, die mal abgesehen von den großen bekannten Shops, ganz neue, unbekannte Labels und Teile verkaufen. Da ich allerdings aus Bayreuth komme, fällt es mir schwer, neue Läden zu entdecken. Leider ist es meist der Fall, das jeder Store inzwischen die gleichen Sachen im Schaufenster hängen hat. Wenn man aber leider nicht der Typ für Yoga-Hosen, klobige Bottega Veneta-Verschnitte oder Mäntel in 3-facher Ausführung ist, hat man weder Lust, noch Alternativen zum Shoppen.

Ich liebe Stücke mit Zeitgeschichte, ausgefallenem Design oder einfach nur die Classics. Warum ich so wenig Teile im Schrank besitze? Ganz einfach: Wenn man nur eine geringe Auswahl an den gleichen 5 Shops hat, findet man keine ausgefallenen Teile. Wie ich auf Vintage-Läden gekommen bin? Durch die Bloggerin und Youtuberin Karenbritchick, die unter anderem durch New Yorks Vintage-Läden stöbert und so viele Wahnsinns-Teile ergattert hat, von denen man nur träumen kann.

„Es ist wie ein Eintritt in eine komplett neue Welt.“

Natürlich eignet Berlin sich perfekt für meine neue Mission. Mein erster Stopp lag bei Vintage Revivals, Münzstraße 5. Gefunden habe ich den Store (welch ein Wunder) durch Instagram. Fetzige Musik von Modern Talking (genau mein Ding, ratet mal wer im hintersten Eck des Ladens getanzt hat), cooler Flair und für den doch recht kleinen Laden (im Vergleich zu dem in der Schönhauser Allee 132) eine große Auswahl. Ich bin vor allem immer auf der Suche nach Jacken oder Oberteile und mein Ziel war sofort die Jeans- und Lederjacken Abteilung. Boom. Gesucht, gefunden. Neue Vintage Levi`s Jeansjacke von 1970 gehört ab sofort zu meinem heiligen Besitz.

Vintage Revivals – Berlin, Schönhauser Allee 132

Ungefähr 4 Wochen später habe ich dann die zweite Filiale im Prenzlauer Berg besucht. Dort habe ich ebenfalls zwei neue Teile mitgenommen, die man heute so gar nicht mehr finden würde.

Immer mehr gefällt mir die Idee, auch mal in solchen Läden einen Besuch abzustatten. Man schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Man schenkt einem Kleidungsstück ein neues Leben anstatt dass es auf dem Müll landet und zugleich kauft man ein brandneues Teil weniger. Und ich bin der Meinung, dass man von solchen Vintage Einkäufen viel mehr hat. Man kauft tatsächlich nur neue Lieblingsteile und investiert nicht nur in Trends an der Highstreet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Looking for Something?