The Sneaker Edit: Review Alexander McQueen

Ich bin kein Sneaker-Girl und werde es auch nie werden. Und dennoch habe ich mich in diese Schuhe verliebt. Das witzige daran: Ich war bis vor kurzem noch komplett gegen diese Schuhe. Ausgesprochen: Ich hasse Plateau-Sneaker und nicht zu vergessen die ugly, klobigen Sneaker. Es gibt einfach nichts schlimmeres als diese Schuhe! Und dann sehe ich eine Frau in der Uni mit den Alexander McQueen Sneaker herumlaufen und denke mir: „Wie geil sehen diese bitte an ihr aus?“ Noch am selben Abend lagen sie bei Farfetch im Warenkorb und 3 Tage später bei mir im Schrank.

Wie es dazu kam?

Mir fielen sofort etliche Looks zu den Schuhen ein, vor allem Sommer Looks mit kurzen High-Waist Hotpants und engen Tops dazu oder zu All-Over Lederlooks. Ein super Allrounder also für meinen Schrank. Da ich noch kein weißes Paar Schuhe überhaupt besitze, wurden es also die Basics mit der schwarzen Wildleder-Applikation, da diese sich gut zu meinen schwarzen Looks widerspiegelt und auch perfekt im Frühling zu meinen heißgeliebten Lederjacken passen. Für mich ist der Schuh kein Trend-Kauf, sondern ein Basic in meinem Schrank.

Qualität & Material

Der Sneaker ist aus 98% Kalbsleder und 2% Ziegenleder und man merkt bei der ersten Anprobe die Festigkeit des Materials. Es lässt sich nicht leicht knicken und hinterlässt somit nicht beim ersten Tragen schon unschöne Falten im vorderen Fußbereich. Qualitativ hochwertig verarbeitete Nähte sowie das Leder selbst. Außerdem ist er sehr bequem und die doch dickere Plateau-Sohle stört nicht beim Laufen. Ich musste den Schuh persönlich nicht einlaufen (viele Schuhe aus Kalbsleder müssen eine Zeit lang eingelaufen werden, damit sich das Leder minimal ausdehnt).

Sonstiges

Meiner Meinung nach sehen vor allem klobige Schuhe an Frauen mit dünnen sowie kurzen Beinen mehr als komisch aus. Das dachte ich auch bei den Alexander McQueen Sneaker. Allerdings muss ich zugeben, dass diese Schuhe den Fuß nicht allzu breit wirken lassen, jedenfalls bei mir. Natürlich ist das Geschmackssache und ich kann euch nur raten, den Schuh in aller Ruhe anzuprobieren, auch mit Skinny Jeans oder mit den Sachen, die ihr immer im Alltag anzieht. So bemerkt ihr schnell, ob es zu euren Looks passt. Der Schuh fällt normal aus und ich trage eine Größe 39, bei der noch genügend Platz ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?