Icon of the Year – Awards, Miss Wahlen oder bestimmte Vorbilder für Frauen. In der heutigen Zeit geht es mehr nach uns. Wie wir am besten für jeden Anlass gekleidet sind, was Beauty für uns bedeutet, Tipps und Trick für unseren Alltag, Sport Routinen uvm.- wer hat nicht schon mal nach einem der Stichworte gesucht? Ich bin ein Fan von „Frau sein“. Ich betone gerne meine Vorzüge, liebe hohe Schuhe, Makeup und Beauty, ziehe mich gerne sexy an und lebe einfach ganz nach dem Typus Frau. In der heutigen Zeit doch eigentlich kein Problem bei den ganzen Frauenbewegungen und Feminismus-Predigen oder? Naja..

Wir Frauen reden ständig davon, sich zu lieben wie man ist. Sich gegenseitig zu akzeptieren anstatt zu lästern. Sich zu unterstützen, als Frauengemeinschaft. Ich finde, in der Realität sieht das Ganze anders aus. Wir Frauen predigen und unterstützen den Feminismus, aber kritisieren dann diejenigen, die sich sexy an ziehen? Die lieber Absatzschuhe tragen anstatt globige Sneakers, sind dann der Mittelpunkt für eine neue Lästerattacke? Die sich lieber täglich schminken, anstatt wie „frisch aus dem Bett“ herumzulaufen? Versteht mich nicht falsch, ich bin der Meinung jeder soll das anziehen, worin er sich wohlfühlt und wenn man kein Makeup braucht, kann mir das auch egal sein. Aber bitte hört auf, ständig die Menschen fertig zu machen, die diesen „Feminismus“ leben und leben wollen.

Feminismus heißt für mich eben, Frau zu sein. Sich nicht so anzuziehen, als hätte man sich im Schrank seines Freundes verirrt. Frau sein heißt nicht, das ich nur noch in Skinny Jeans mit 12cm Schuhen herumlaufen muss. Frau sein heißt für mich, sich in seiner eigenen Haut wohlzufühlen. Sich so zu geben, wie man ist und die Frauen zu akzeptieren, die sich vielleicht etwas sexyer anziehen wollen oder aber auch nicht. Denn letztendlich ziehen wir alle am gleichen Strang.

Und obwohl es in diesem Sinne keinen Maskulismus gibt, unterstützen sich die Männer viel mehr gegenseitig. Davon können wir uns noch eine dicke Scheibe abschneiden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?