Auch wenn ich vom Wetter her den Sommer bevorzuge, liebe ich inzwischen den Herbst in modischer Hinsicht. Feste, grobe Materialien, satte, dunkle Farben, monochrome Looks, Layering – der Herbst bietet meines Erachtens mit die besten Möglichkeiten, um neue Outfits zu kreieren. Und da wir uns Ende August nähern, wollte ich euch vorab mal ein paar der diesjährigen Trends nennen, bzw. diese auflisten, welche ist selbst tragen würde.

Pantone Farben A / W:

Bild via Pinterest

Satte Farben in Kombination mit helleren und kräftigeren Tönen sind diesen Herbst besonders angesehen. Ich persönlich finde es gut, dass die ausgewählten Farben nach und nach wieder in Richtung Natürlichkeit und der Natur selbst gehen. Daran sieht man sich nicht so schnell satt und kann diese auch Jahre später noch anziehen und muss nicht dauernd experimentell werden.

Volumen:

Dicke Schulterpolster an Blazern, Mänteln oder Blusen, Statement-Ärmel für eine Portion Extravaganz oder Rüschen und Volants für die Weiblichkeit. Diesen Herbst darf es ruhig an den Schulten etwas mehr sein! Aber beachtet beim Styling darauf, das ihr dem Look eine taillierte Körpermitte gebt + keine weite Hosen dazu tragt. Somit schafft ihr eine bessere Proportion.

Capes:

Capes bieten eine gute Möglichkeit für Layering-Looks an und sehen obendrein noch super Chic aus. Hier ist alles erlaubt: egal ob im Animalprint, mit Fake-Fur Kragen, im angesagten Karo-Muster oder doch lieber die simplere Variante? Mein neues Must-Have auf der Wishlist!

Punk Chic:

Da kommen mir doch gleich coole Lederjacken in Verbindung mit schicken Seidenblusen in den Sinn, oder nicht? Nieten, Leder, Schwarz und eine große Portion Selbstbewusstsein – genau das Richtige für den Herbst. Balmain und Alexander McQeen sind hierfür meine Inspirationsquellen und stehen auf der Shoppingliste ganz weit oben.

Leder & Vinyl:

Vielleicht komme ich diese Saison endlich an eine neue und langersehnte Lederhose? Mein absoluter Lieblingslook für den Herbst sind definitiv grober Strick in Kombination mit Leder. Dieses Material kann schließlich nicht nur grob oder sexy, sondern auch extrem elegant sein. Lederhemden, -hosen, -kleider oder als All-Over Look; diesen Herbst am liebsten von Kopf bis Fuß.

Tweed:

Nicht umsonst punktet Chanel jedes Jahr aufs Neue. Auch Tweed in Kombination mit Leder wirkt super stylisch und nicht zu bieder. Ich würde in dem Fall auf eine Jacke oder einer Mütze aus Tweed raten, dies lässt sich beides super einfach stylen und passt theoretisch auch zu einem Jeans-Look.

Was weiterhin im Trend bleibt:

Statement-Shirts, Samt, Federn oder Jacken mit Fake-Fur bleiben auch diesen Herbst aktuell und müssen noch lange nicht aus dem Schrank ausziehen.Außerdem lassen sich diese Trends sich sehr gut mit den oben genannten Trends kombinieren. Da kann der Herbst doch langsam kommen, oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?