Je älter ich werde, umso mehr denke ich über den Kauf eines Kleidungsstückes nach. Alte Teile werden durch neue, hochwertige Stücke ersetzt und trendige Kleidung überdenke ich ein zweites Mal, bevor ich tatsächlich zur Kasse laufe. Natürlich bin ich erst 21 Jahre jung, da könnte ich ja noch einiges ausprobieren und riskieren, aber ich entscheide mich lieber für die Variante Investition. Ich denke, je älter man wird, desto mehr denkt man darüber nach, was man kauft, was zu seinem Stil passt und was nicht. Mir ist es wichtig geworden, eine gute Basis aus verschiedenen Lieblingsteilen und „Basics“ in meinem Schrank zu haben und diese dann mit dem ein oder anderen Trendteil zu kombinieren. Und inzwischen entdecke ich immer mehr die Vorliebe für Luxusgüter, die sich in den letzten Jahren steigerte. Nicht weil es ein Muss für viele ist, sondern weil ich selbst feststellen musste, das nicht alles Günstige gut ist, sondern ich jede Menge Teile in meinem Schrank habe, die kaputt, ausgeleiert, nicht mehr meinem Stil entsprechen oder einfach ein Fehlkauf waren. Und ich stelle fest, das ich mich jedes Mal aufs Neue in meine hochwertigen Stücke verliebe, die ich mit viel Zeit und Überlegungen gekauft habe und nun so gut wie täglich benutze. Und da kommt das Wort Designer Sale ins Spiel!

Da Designer Stücke bzw. hochwertige Kleidungsstücke nicht gerade günstig sind, zeige ich euch 4 Kleidungsstücke, die eine Investition wert sind und sogar aktuell im Sale zu finden sind.

1 | Blazer

Was würde ich nicht alles für einen Balmain Blazer geben (PS: gerade wieder auf Platz 1 meiner Investitionliste gelandet). Ein guter klassischer Blazer mit einem zeitlosen Schnitt und verspielten Details, die zugleich nie aus der Mode kommen werden. Oder aber ein doppelreihiger Blazer von Theory in Samt – perfekt um verschiedene Looks zu kreieren und ein Transition-Piece für den Herbst. Jeder hat selbst seine Lieblingspassform für einen Blazer, der den Look erst vervollständigt. Für mich ist auf jeden Fall ein hochwertiger Blazer eine sehr gute Investition, weil dieser jeden Look ergänzen kann und man immer ein Go-to-Go Outfit im Schrank hat.

2 | Lederjacken

Die Lederjacke ist für mich genauso wie der Blazer ein Must-Have in einem Schrank. So gut wie jedes Outfit enthält inzwischen eine Lederjacke – egal ob im klassischen Schwarz oder eine farbige Variante. Echtes Leder kann durch die hochwertige Verarbeitung ziemlich teuer werden, mit Nieten oder Stickereien kann man fast das Doppelte des Preises rechnen. Deshalb rate ich dazu, die Jacke vielleicht zwei, drei mal anzuprobieren, sich darin zu bewegen und mit am wichtigsten: fallen euch dazu mehrere Outfits ein, zu denen die Jacke passt? Wenn nicht, dann hängt oder schickt die Jacke wieder zurück – egal um wie viel Prozent sie herunter gesetzt ist! Und ein kleiner Tipp am Rande: Für Lederjacken aus Plastik (sprich unechtes Leder) würde ich niemals mehr als 100€ ausgeben und das ist eigentlich schon zu viel.

3 | Klassischer Ballerina / Flats

Auch wenn jetzt alle Männer die Augen verdrehen werden, weil sie keine Ballerinas mögen, sind sie einer meiner Favoriten unter den Schuhen. Natürlich bin ich genauso ein High Heels Freak wie die meisten Frauen aber wir müssen uns auch eingestehen, dass sie schnell unbequem sein können und man dafür auch gewisse Anlässe braucht. Flats dagegen, die hochwertig verarbeitet sind, werten genauso jedes Outfit auf und können durchaus bei guter Pflege sehr lange ein Bestand unsere Garderobe sein.

4 | Lieblingsdesigner

Jeder hat so ein paar Labels im Kopf, welche er gerne irgendwann in seinem Kleiderschrank besitzen möchte. Also warum nicht sich den Wunsch erfüllen und gelegentlich mal im Designer Sale nach diesen Labels suchen? Ihr glaubt gar nicht, was man alles für schöne Schnäppchen machen kann. Und im Endeffekt ist es doch egal, ob es aus der letzten Kollektion stammt. Vielmehr habe ich ein weiteres tolles Lieblingsteil in meinem Schrank, welches so oder so nicht „aus der Mode“ kommt. Ich zähle jetzt lieber nicht die ganze Liste auf, deshalb gibt es unten ein paar meiner Lieblingsdesigner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Etwas suchen?