Da das Wetter am Wochenende nicht nach meinem Bloggerwillen mitspielte, kam ich leider nicht dazu, für euch neue Looks zu fotografieren. Deshalb gibt es heute ein Update, was in der vergangenen Woche alles in der Mode- und Beautywelt passiert ist – Nachrichten für Fashionfriends! Wer es nicht schon bei den großen Influencern bereits mitbekommen hat, ist spätestens nach diesem Blogeintrag vollkommend aufgeklärt.

 

Balmain Fashion Show Paris

Nachdem es bereits nur noch eine Woche bis zur Berliner Fashion Week ist, beginnen auch die Fashion Shows in anderen Städten. Vorreiter waren bereits Dior und Louis Vuitton, die ebenfalls in Frankreich ihre Cruise Shows ablieferten, sowie die Louis Vuitton Menswear Fashion Show, mit der Virgil Abloh sein Debüt feierte. Gestern, am Sonntagmittag, fand im französischen Außenministerium die Modenschau von Balmain statt. Da ich vor allem die Blazer von Balmain liebe, verfolgte ich die Show zum Teil live mit. Zur Musik des King of Pop wurden glitzernde Paillettenjacken, rote Bikerlederjacken mit verspielten Details sowie weiße Socken auf den Laufsteg gebracht. Auffällig war auch der silberne Handschuh, den viele Models trugen. Auch diese Kollektion zeigte erneut die Schneiderkunst Olivier Rousteings und hatte definitiv Teile zum verlieben dabei!

 

 

 

 

 

Flaconi Concept Store

Endlich gibt es neue erfreuliche Neuigkeiten für alle Beautylover! Das E-Commerce Unternehmen Flaconi eröffnet in Berlin Mitte ihren ersten Concept Store; der Eröffnungstermin ist der 28.06! Ebenfalls ein Pluspunkt: Auf 200 Quadratmeter im Tuteur Haus in der Charlottenstraße 24 (Nähe U6 Stadtmitte) findet ihr ausgewählte Luxusprodukte wie Aether sowie Etat Libre d’Orange. Außerdem gibt es einen integrierten Friseurbereich. Vielleicht habe ich ein paar Minuten auf der Fashion Week frei, damit ich mich dort mal umsehen kann.

 

No wear for Mohair

H&M, Zara, Mango und sogar Topshop wollen Mohair aus ihrem Sortiment nehmen, nachdem die Organisation PETA ein aufklärendes Video über die Methoden zur Gewinnung der Wolle von Angoraziegen veröffentlichte. Noch kann man Kleidungsstücke mit Mohair kaufen, allerdings wird das Material bei zukünftigen Kollektionen nicht mehr verwendet. Der Online-Store Asos geht sogar einen Schritt weiter und will sogar bis 2019 Seide, noch Kaschmir, Pelz oder Angora verbannen. Natürlich ist nicht bekannt, ob das Video genau von diesen Zulieferer stammt, dennoch ist ein Umdenken mehr als gut. Schließlich verzichten viele Designer inzwischen auch auf Echtpelz und das ist definitiv die richtige Richtung in der Modeindustrie.

 

“Take care to what you love.”

Nachhaltigkeit

Kommen wir erneut auf den Mega-Konzern H&M zurück, der einer der ersten Anlaufpunkte für Fast Fashion ist. Wahrscheinlich hatte jeder dieses Erlebnis: T-Shirt gekauft, ein Loch reingerissen, weggeworfen und für paar Euros erneut gekauft. Das möchte der schwedische Konzern jetzt ändern und hat das Projekt “Take Care” ins Leben gerufen. Der neu gestaltete Flagship-Store in Paris übertrifft alles. Dort gibt es mit über 5000 Quadratmetern eine eigene Reparaturabteilung, bei der man auch seine Teile selbst customizen kann. Hoffentlich schwappt das bald auch auf deutsche Stores über!

 

 

Wollt ihr öfters Fashion News auf meinem Blog sehen? Über Feedback würde ich mich gerne freuen!

xoxo Larissa

 

* enthält Werbung, da Markennennung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.