Volantsrock hier, Bluse mit großem Volantskragen da, Hose mit Volants am Knöchel, meine Sammlung an verschiedenen Volantspieces wird immer mehr. Der perfekte Guide für deinen Volantsrock findest du übrigens hier! Während ich letztes Jahr Rüschen und Co eher weniger betrachtete, kann ich seit diesem Frühling kaum die Finger davon lassen. Aber warum eigentlich?  

 

 

Die Frage lässt sich relativ einfach beantworten:

Statementpiece! Richtig, denn wenn ich obenrum eine extrem auffällige Bluse / Oberteil anziehe, ist der Rest des Looks ein Klacks. Jeans im A-Linien Schnitt dazu plus ein paar Slingbacks; fertig ist der Look! Inzwischen habe ich Onlineshops gefunden, die meinen Geschmack für ausgefallene Blusen getroffen haben und Ende August bei mir einziehen werden.

Inzwischen liebe ich Outfits, bei dem jedes Teil ein auffälliges Detail hat. Jeans mit Farbverlauf oder ausgefransten Saum, Blusen mit Volants, Knöpfen oder exzentrischen Schnitten – damit hat man selbst einen Wow-Effekt.

 

 

Bei dem heutigen Look entschied ich, eine Hose im sogenannten Paperback-Stil anzuziehen, also eine Hose, die wie eine zugeknautschte Papiertüte aussieht. Dazu habe ich eine Bluse mit leichtem Volants an den Ärmeln kombiniert. Als Eyecatcher zog die Rockstud in nude dazu und war perfekt für einen Nachmittag im Biergarten angezogen. Wie sieht euer Volantslook aus? Mögt ihr es lieber ausgefallen oder doch klassisch?

xoxo Larissa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?