Volantsröcke sind dieses Jahr eines der Trendpieces und schwer angesagt, jedoch für viele eine Herausforderung schon den passenden Rock zu finden. Deshalb möchte ich euch heute eine Variante zeigen, mit der auch ihr euren Volantsrock richtig stylen könnt. Meiner ist ein Mittelmaß zwischen zu kurz und Knielänge, sodass ich mich dennoch wohl darin fühle. Diesen fand ich letztes Jahr im Winter zufällig bei Warehouse; den richtigen Volantsrock zu finden ist gar nicht so einfach und dass obwohl er auf der Wishlist vieler Modefreunde steht.

 

 

1. Den richtigen Volantsrock finden

Zu große oder zu kleine Rüschen, Länge des Rocks ist entweder zu kurz oder hört bei den Waden auf, bei dem anderen waren die Rüschen so komisch angenäht, dass man mit dem Po von Kim K hätte verwechselt werden können, der nächste war mit komischem Muster – ja ich hatte all die Varianten und keiner passte so richtig. Und wahrscheinlich hatte nicht nur ich eine vergebliche Suche nach dem perfekten Rock?

Wichtig beim Kauf eines Volantsrock ist es, sich darin wohlzufühlen. Siehst du dich nämlich im Spiegel und vergleichst dich eher mit einem Clown anstatt einer Fashionista, hängst du diesen besser zurück an die Stange und suchst nach einem neuen weiter. Das Gleiche gilt auch, wenn der Rock dich 2 Nummern breiter wirken lässt oder der Volant komisch angenäht ist, beziehungsweise ungleichmäßig fällt oder an manchen Stellen Falten hat, die man selbst auch nicht rausbügeln kann.

 

2. Volantsrock richtig stylen

Das Styling ist dann die zweite Hürde denn was passt denn nur wirklich zum Rock ohne das man verkleidet aussieht? Hier kommen meine Tipps:

Der Rock sollte im Mittelpunkt des Outfits stehen. Also kombiniere zu dem Rock lieber ein Basic-Oberteil oder enge Oberteile, damit sich eine schöne Silouhette ergibt. Da der Rock eh schon voluminös ist, sollte obenrum weniger passieren, um dem Look die richtige Wirkung zu geben. Das Oberteil sollte auf jeden Fall in den Bund des Rocks gesteckt werden, damit der Volants nicht zu sehr aufträgt.

Wenn ihr eine Jacke dazu kombiniert, solltet ihr darauf achten, das auch diese einen enganliegenden Saum haben, um erneut Konturen zu schaffen. Das Ganze könnte schnell zu kastig wirken. Passend zum Rock könnt ihr wahlweise Blazer, Lederjacke oder sogar eine Bomberjacke dazu kombinieren; es muss eben zum Typ des Rocks passen.

Auch bei den Schuhen habt ihr freie Auswahl. Sneakers, Heels bis hin zu Slingbacks ist alles erlaubt. Bei Frauen mit etwas kräftigeren Beinen würde ich raten, zu Schuhen mit ein wenig Absatz zu greifen, da das die Beine unter dem Rock etwas streckt und insgesamt eine schönere Figur gibt.

Kein Layering! Volantsröcke sind nicht für den Look gedacht, sondern tragen eher auf. Für kältere Tage kannst du wahlweise einen enganliegenden Rollkragenpullover anziehen, anstallt eines Pullovers und Bluse.

xoxo Larissa

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?