Die Stulle Berlin Bold X Lizzn Larissa Böhmer at Bold Berlin

Kommen wir heute zum letzten Teil der German Press Days 2018 – meine persönlichen Eindrücke und neuen Empfehlungen für Berlin selbst! Wie ihr selbst wisst, war vor Larissa-Boehmer eine Ära des “Theberlindreamers” und ist immer noch ein Teil von mir. Schon bei der Ankuft am ZOB Berlin freute ich mich, endlich wieder in meiner Lieblingsstadt angekommen zu sein, und konnte gar nicht aufhören zu grinsen. Ja mir ist bewusst, das Berlin auch seine Schattenseiten hat und vor allem eine junge und modisch gekleidete Frau sich in manchen Stadtteilen lieber nicht blicken lassen sollte, aber mal ehrlich: Welche Stadt hat das nicht?

Leider konnte ich nur den Freitag der German Press Days mitnehmen, da ich aus schulischen Gründen den Donnerstag nicht nutzen konnte und somit erst Freitag früh um 1 Uhr circa in Berlin ankam. Aber halb so wild, schließlich konntet ihr ja in meinen letzten beiden Teilen Part 1 & Part 2 feststellen, das ich doch jede Menge geschafft hab (*Schulterklopfer*). Bevor es aber zu der Veranstaltung selbst ging, legten wir, mein bester Freund Pascal und ich, einen Zwischenstopp zum Frühstücken in “Die Stulle” ein. Meine persönlichen Empfehlung für diejenigen, die gerne Advocadotoast, Porridge oder andere leckere und gesunde Sachen essen. Super liebes Personal, richtig leckeres Essen, tolle Atmosphäre. Kleiner Tipp: Wer gerne was süßes zum Frühstück haben möchte, die Pancakes sind der Oberknaller! Lage? Direkt am Savignyplatz in der Carmerstraße, von dort aus könnt ihr auch direkt zum Kudamm laufen.

Larissa Böhmer in Berlin

Die German Press Days 2018 selbst waren auf jeden Fall sehr informativ und ich war positiv überrascht, wie viele Kontakte man dort knüpfen konnte beziehungsweise auch die vielen Ausstellungsstücke ansehen und fotografieren durfte. Da ich das erste Mal auf so einer Veranstaltung war, fühlte ich mich ein wenig hilflos aber durch die freundliche Aufnahme verflog die Angst sehr schnell. Und was gibt es schöneres als sich mit Menschen zu unterhalten, die sich ebenfalls für Mode interessieren? An dieser Stelle möchte ich mich auch nochmal bei meinem Begleiter bedanken; danke für die tolle und liebe Unterstützung und für das Taschen tragen 🙂

Funk You Natural Food Larissa Böhmer at Funk You Larissa Böhmer at Hackescher Markt

Samstag haben wir dafür genutzt, uns Berlin genauer anzusehen und mal andere Ecken abzuklappern, als immer nur den Kurfürstendamm. Also schlug ich vor, Richtung Hackescher Markt mit dem Taxi zu fahren, da dort ebenfalls coole Läden sind und viele davon sogar unbekannt sind. Rosenthaler Straße und Umgebung sind eh eine Ecke für sich, da man in jeder noch so kleinen Seitenstraße schöne Boutiquen oder Cafès, die nicht den Standard anbieten sondern echt ausgefallene Gerichte oder Desserts verkaufen, findet. Ein sehenswertes Erlebnis für sich und zudem macht es auch Spaß.

In einer der Seitenstraßen war es so weit, mein erstes Mal in einem Pick & Weight Store. Und oh mein Gott haha, das war glaube ich mit einer der peinlichsten Momente in meinem Leben, da ich fast schon in den Laden reingerannt bin und ich schätze circa 50 Mal hintereinandern “oh wow wie cool” rief. Aber war ja auch cool, den ich wurde fündig und kaufte mir eine Sonnenbrille mit Spiegelglas in rosè. In so einem Laden muss man einfach mal rein, um das gesehen zu haben. Generell ist es eher ein Second-Hand Laden, jedoch findet man bei langem Durchstöbern das ein oder andere ausgefallene Teil.

Nach einem ausgedehnten Abendessen beim Griechen ging es um kurz vor 24 Uhr zurück in die Heimat, obwohl ich eigentlich ungern abreisen wollte. Aber positive Nachrichten; denn Anfang Juli kehre ich zur Fashion Week Berlin zurück und erlebe erneut ein paar schöne Tage in meiner Lieblingsstadt. Wie siehts mit euch aus? Seid ihr auch ein Berlinmensch oder zieht es euch woanders hin? Gerne könnt ihr mir eure Städtetipps schreiben oder persönliche Erfahrungen über Städtereisen berichten. Ich freue mich darauf und wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.