Noch nie war die Mode so schnelllebig und vielseitig wie 2017. Muster auf Muster, One-Color Looks, extravagante und übertriebene Sillhouetten, Ethno-Prints oder 80`s.

Die Wichtigkeit, sich jeden Tag neu zu erfinden, schnelle Trends mitzuleben, immer up-to-date sein, wird Jahr für Jahr enormer.

Aber nur keine Panik, der Kleiderschrank muss für 2018 nicht komplett leer geräumt werden. Ich zeige euch heute ein paar Modetrends aus dem alten Jahr, die gerne auch 2018 unser Modeherz höher schlagen lässt.

 

1. Baker Boy Hat

Social Media ist voll davon mit dem Accessoire, die früher eigentlich Mützen für Handwerker waren. Und ich darf mich auch endlich als stolzer Besitzer nennen. Seit knapp einem halben Jahr hab ich vergeblich nach einem gesucht, der auf meinen kleinen Kopf passt. Außerdem war auch im Hinterkopf der Gedanke, mit kurzen Haaren keine Kopfbedeckung tragen zu können. Jetzt habe ich mich selbst vom Gegenteil überzeugt und eine gute Sache hat es auch: bei schlechtem Wetter oder Regen brauche ich mal keinen Schirm.

2. Muster

Modisch experimentieren ist mein Motto für dieses Jahr. Und nach und nach landen auch Teile in meinen Schrank, die ausgefallener und mit Muster sind. Es erzählt einfach eine andere Story als der normale Allblack-Look. Dieses Jahr setzt die Modewelt sogar noch einen oben drauf. Comicprints oder große Blütenprints sind dieses Jahr im Rennen. Vielleicht setze ich dieses Jahr auch mal auf den “Flower-Power”.

Parisien Vibes

 

3. Slip Dress

Lingerie-Look hatte bereits letztes Jahr sein riesen Comeback. Vor allem Slip Dresses oder die Lingerie Tops trug man über unisexfarbene Tshirts, um den Look lässiger wirken zu lassen und das verruchte beiseite zu schieben. Auch dieses Jahr könnt ihr weiterhin den Look tragen. Und wer sich noch kein Teil davon gekauft hat, dieses Jahr sind vor allem Pailetten und Color Blocking angesagt.

Outfit Baker Boy Hat

 

4. Layering

Die dauerhafte Frage steht im Raum – wie kann ich meine Sommerklamotten im Winter anziehen ohne zu frieren? In diesem Post (hier) habe ich euch bereits eine Layering Variante mit Basicteilen, einem Wasserfallmantel und Statementgürtel gezeigt. Auch 2018 sind keine neuen Grenzen gesetzt: wie wärs z. B mit einem Midi-Sommerkleid, Longsleeve, einer dicken Wollstrumpfhose und Overknees?

5. Kitten Heels

Letztes Jahr August zog das erste Paar Kitten Heels bei mir ein. Und das obwohl ich überhaupt kein Fan von “super extrem kleinen mini, was ist das bitte für ein Absatz” – Schuhen bin. Doch nach und nach muss ich selbst zugeben; der Bequemheitsfaktor liegt bei 1000%. Letztes Jahr tat ich mir schwer, diese überhaupt zu kombinieren aber nach und nach sammle ich Ideen für die anstehenden Frühlings- und Sommerlooks.

6. Knallfarben

Ja auch 2018 wird es mehr als bunt. Egal ob Limepunch oder Cherry Rot; dieses Jahr heißt es auf keinen Fall back-to-the-roots in schwarz und grau. Ich habe inzwischen schon so viele Ideen für neuen Content, um euch endlich mal eine andere Seite von mir zu zeigen. Weg vom Tristen – Hallo schöne neue Welt. Ihr dürft euch auf jeden Fall auf ganz viel Farbe im Frühling freuen.


Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?